Rigips - Der Ausbau-Profi.

Produkte & Systeme Service & Infos Downloads Aktuelles Das Unternehmen Kontakt
-
Sie sind hier: Homepage - Das Unternehmen - Rigips Trophy
Rigips Trophy
  Rigips Trophy
Die einzige ihrer Art
Die Rigips Trophy ist einzigartig. Nicht nur, weil es sich um den einzigen Trockenbau-Wettbewerb der Schweiz handelt, sondern weil sie unter Teilnehmern und Fachleuten sowie in der Branche immer wieder für Begeisterung sorgt.

Die Erfindungskraft, das Handwerksniveau und der Gestaltungsreichtum, welche die Trophy im Rahmen des Gipstrockenbaus hervorbringt, sind schlicht erstaunlich. Die Objektvielfalt reicht vom Einkaufszentrum über das Kunstmuseum bis zum Verwaltungsbau, von der Eigentumswohnung bis zum Hotel.

Nach der schweizerischen Jurierung winkt dem Siegerteam aus Unternehmer und Architekt die Teilnahme an der Rigips International Trophy, die alle zwei Jahre in einer attraktiven europäischen Stadt stattfindet.

Rigips Trophy - Booklet (PDF, 1.279 KB)

Weitere Auskünfte bei der
Rigips AG in Mägenwil
Telefon 062 887 44 44
info@rigips.cheMail schreiben

 

10. Saint-Gobain Gypsum International Trophy
Schweizer Trophy-Sieger überzeugt auch im internationalen Wettbewerb.

Das Umnutzungsprojekt „Hochbau 21“ auf dem Blumer-Areal im zürcherischen Freienstein kämpfte am 3. Juni 2016 im Rahmen der 10. Saint-Gobain Gypsum International Trophy mit rund 90 Projekten aus aller Welt um einen der begehrten Preise – und gewann die Auszeichnung in der Kategorie Wohnungsbau!

Das Ticket für die Teilnahme an diesem internationalen Wettbewerb sicherte sich das Objekt bereits im Februar mit seinem Sieg bei der Schweizer Rigips Trophy, die im The Dolder Grand in Zürich ausgetragen wurde. Die Verantwortlichen der SA.MA GmbH aus Mönchaltdorf (Trockenbau) und von moos.giuliani.herrmann.architekten. aus Uster/Diessenhofen durften damals bei der feierlichen Gala für ihre hervorragende Leistung am "Hochbau 21" den Gold-Award entgegennehmen. Damit würdigte die hiesige Fachjury den bei der durchdachten Umnutzung der ehemaligen Spinnerei in grosszügige Wohnräume umsichtigen Eingriff in die historische Bausubstanz und den geschickten Einsatz von Gipstrockenbausystemen.

Davon liess sich nun auch die internationale Jury in Prag überzeugen. Dort ging am 3. Juni 2016 die Saint-Gobain Gypsum International Trophy mit 450 Gästen aus aller Welt über die Bühne. Insgesamt kämpften bei der zehnten Austragung der „Trockenbau-Weltmeisterschaft“ 89 Projekte aus 35 Ländern um eine der begehrten Auszeichnungen in sechs Kategorien. „Wir sind stolz, dass im Wohnungsbau Domenico Salvo von der SA.MA GmbH und Roman Giuliani von moos.giuliani.herrmann.architekten. die Trophäe mit nach Hause nehmen durften“, freute sich Marcel Koller, Direktor Verkauf & Kommunikation Rigips AG, der die helvetische Delegation nach Tschechien begleitet hatte. „Das Bewerberfeld in diesem Jahr war wirklich erstklassig, die Konkurrenz also entsprechend gross. Umso glücklicher macht uns natürlich der sensationelle Erfolg für die Schweiz.“

Intl_Trophy_Pokaluebergabe_Wohnungsbau_Hochbau21

Int. Trophy Pokalübergabe Wohnungsbau Hochbau 21

Gewinner Kategorie Wohnungsbau: Hochbau 21, BSC-Areal, Freienstein
v.l.n.r.: Katrin Haslwanter (Jurymitglied & EAR Marketing Manager, Rigips Österreich), Domenico Salvo (Geschäftsführer SA.MA GmbH), Roman Giuliani (Partner moos.giuliani.herrmann.architekten.) und Sylvain Bredin (Internationaler Marketing Direktor Saint-Gobain Gips-Aktivität)


Rigips Trophy 2016 - Die Würfel sind gefallen.
Umnutzungsprojekt in Freienstein gewinnt Rigips Gold-Trophy 2016.

Einst eine grosse Spinnerei, heute grosszügige Wohnräume: Der Hochbau 21 auf dem Blumer-Areal im zürcherischen Freienstein ist ein Musterbeispiel für die sorgfältige Umnutzung von historischer Bausubstanz. Das Projekt von SA.MA GmbH aus Mönchaltdorf (Trockenbau) und moos.giuliani.herrmann.architekten. aus Uster/Diessenhofen ist ein verdienter Sieger, den die 9-köpfige Jury nach den zweitägigen Präsentationen und Beratungen gekürt hat. Insgesamt hat sie 21 Gipstrockenbauarbeiten beurteilt und sechs von ihnen prämiert. Die feierliche und unterhaltsame Trophy-Gala mit rund 170 Gästen fand am 26. Februar 2016 im The Dolder Grand in Zürich statt.

Die Silber-Trophy ging an die Saa AG, Altbüron (Trockenbau) und Keiser Architekten, Langenthal für den Einbau von temporären Musikräumen der HKB Hochschule der Künste Bern (Fachbereich Jazz) in einer leerstehenden Werkhalle.

Den dritten Hauptpreis, die Bronze-Trophy, durften das Gipserunternehmen Spirig AG, Engelburg und das Achitekturbüro Wilhelm Wiemann AG aus St. Gallen entgegennehmen. Ihre Umbau- und Erweiterungsarbeiten des Gasthauses zur Fernsicht in Heiden bestechen durch den rationellen und wirkungsvollen Einsatz von Gipstrockenbausystemen.

Weitere preisgekrönte Objekte:

  • Spezialpreis Betriebsbau: Roche Quadra Canteen Extension, Rotkreuz
  • Spezialpreis Wohnungsbau: Wright Place, Glattpark Zürich
  • Spezialpreis Innovation: Banque Raiffeisen, Martigny
  • Publikumspreis: Carnal Hall, Rolle
Rigips Trophy 2016

Toni-Areal Zürich gewinnt Gold-Trophy 2014
Toni-Areal Zürich gewinnt Gold-Trophy 2014
Das Siegerobjekt der diesjährigen Rigips Trophy wurde vom Zürcher Architekturbüro EM2N und vom Trockenbauspezialisten Goger-Swiss in Dietlikon ausgeführt. Das von der Allreal Toni AG als Bauherrin realisierte Grossprojekt verrät die hervorragende Trockenbauleistung erst beim Blick unter die Gipsoberfläche, die aus ästhetischen und akustischen Gründen oft mit anderen Materialien bekleidet ist. Viele der 20 eingereichten Trophy-Objekte beeindrucken mit technischen Stärken. Der fortschrittliche Trockenbau ist zu mehr in der Lage als "nur" zur Verkleidung und Formgebung, wie die diesjährige Rigips Trophy beweist. Rund 160 Gäste verfolgten die professionelle und unterhaltsame Preisverleihung am 28. Februar 2014 in Lausanne.

Altes Zeughaus gewinnt Rigips Trophy '12
Altes Zeughaus gewinnt Rigips Trophy '12
Was die Jury an diesem Objekt besonders überzeugte, war der sorgfältige Umgang mit der historischen Bausubstanz sowie die durchgängige Konzeption und Anwendung von Gipstrockenbausystemen. Das denkmalgeschützte, burgähnliche Gebäude entstand Ende des 19. Jahrhunderts mitten in der Zuger Altstadt und beherbergt heute die Studienbibliothek sowie das kantonale Obergericht. Die Gold Trophy ging damit an das Gipserunternehmen Dämmtech.Nottwil GmbH und das Architekturbüro Graf Stampfli Jenni Architekten AG in Solothurn.

Westside gewinnt Rigips Trophy '10
Westside gewinnt Rigips Trophy '10
Aus der hohen Anzahl von 26 nominierten Objekten hat die Jury die drei Hauptgewinner einer Rigips Trophy sowie je eines Spezialpreises erkoren. Rund 140 Gäste aus der Trockenbaubranche, der Architektur sowie Medienvertreter verfolgten die feierliche Preisübergabe in Yverdon-les-Bains.
Gewinner der Gold Trophy 2010 ist das Einkaufs- und Erlebniszentrum Westside des renommierten Architekten Daniel Libeskind, unter Mitwirkung des Büros Burkhardt Partner AG in Bern

Bottas Bergoase gewinnt Rigips Trophy ´07
Bottas Bergoase gewinnt Rigips Trophy 07
Die Rigips Gold Trophy 2007 ging an die Erbauer des neuen Wellness-Bereichs im Tschuggen Grand Hotel Arosa. An der grossen Trophy Gala am Zürichsee wurden ausserdem die Trockenbauarbeiten in der Résidence de la Rive in Onex (VD) und im Hilti Trainingscenter in Schaan (FL) mit Silber und Bronze ausgezeichnet. Die 17 eingereichten Objekte setzen die Qualitätssteigerung dieses in der Schweiz einzigartigen Wettbewerbs fort.
Die von Mario Botta geplante Wellness-Zone im Tschuggen Grand Hotel - deshalb auch Bottas Bergoase genannt - wurde von der Trockenbauunternehmung Spirig AG aus Engelburg und St. Gallen realisiert.

Jelmoli Zürich gewinnt Rigips Trophy ´05
Jelmoli Zürich gewinnt Rigips Trophy '05
Der von Tilla Theus gestaltete und von der Marti AG, Zürich ausgeführte Umbau im Warenhaus Jelmoli in Zürich ist das Siegerobjekt der Rigips Trophy ´05. Mit einer Gala-Veranstaltung in Montreux fand der von der Rigips AG in Mägenwil alle zwei Jahre ausgeschriebene Trockenbau-Wettbewerb seinen krönenden Abschluss. Bei dieser vierten Trophy lagen der Jury insgesamt 14 Projekte zur Bewertung vor.

Rigips Trophy ´03
Rolf Meier, Verkaufs- und Marketingleiter der Rigips AG
Alle Trophy-Teilnehmer, Vertreter des Schweizerischen Maler- und Gipsermeisterverbandes SMGV sowie der amtierende Gipser-Weltmeister aus der Schweiz waren Ende Januar zur glanzvollen Prämierungsfeier in Langenthal geladen. Fast 100 Gäste liessen sich von der Rigips AG verwöhnen und unterhalten: mit Einblicken in die Wettbewerbsobjekte, emotionalen Preisübergaben, gastronomischen und musikalischen Leckerbissen.

Können wir helfen?
Haben Sie noch Fragen zu den Rigips-Produkten oder Systemen?
Ansprechpartnersuche
Rigips-Adressen im Überblick
Ausbautipps & Fragen

-
- - - - - -
Seite ausdruckenSeite ausdrucken
Seite weiterempfehlenSeite weiterempfehlen
-
-
-
-
© 2017 Rigips AG Alle Rechte vorbehalten.
-
Saint-Gobain